Politik

Opposition kritisiert Eile bei Postenvergabe

Es hat lang gedauert, bis die Regierung die im Koalitionsvertrag vereinbarte Bundesstiftung für Gleichstellung gegründet hat. Nun soll zumindest das Direktorium schnell besetzt werden: In der konstituierenden Sitzung haben die Koalitionspartner am Mittwoch eine Liste mit Vorschlägen präsentiert.

Der Stiftungsrat plant, das zweiköpfige Direktorium noch in dieser Legislaturperiode in die erste Amtszeit starten zu lassen. Auch noch in diesem Jahr soll es die ersten Personaleinstellungen geben.

Die Opposition ist verärgert, dass auf einmal alles so schnell gehen soll. Schließlich könnte die Zusammensetzung des Parlamentes nach der Bundestagswahl am 26. September ganz anders aussehen – möglicherweise zugunsten von Grünen und FDP. Und das wiederum könnte sich auf die Zusammensetzung des Direktoriums auswirken.

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button