Digital

SpaceX will mit Kryptowährung Dogecoin Satelliten zum Mond schicken

“Doge-1” heißt der Satellit, den das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX im kommenden Jahr zum Mond schicken möchte. Sein Name verweist auf die Kryptowährung Dogecoin mit der die Mission finanziert werden soll. Der Satellit soll an Bord einer Falcon-9-Rakete zum Mond gelangen. Wie viel die Mission kosten werde, gab das kanadische Unternehmen Geometric Energy Corporation noch nicht bekannt.

Im Weltraum soll nun mit Kryptowährung gehandelt werden

Der stellvertretende Vertriebsleiter bei SpaceX Tom Ochinero erklärte am vergangenen Sonntag: “Wir sind begeistert, Doge-1 zum Mond zu schicken”. Der Vormarsch der Kryptowährungen auf der Erde solle Ochinero zufolge durch die Mission auch im Weltraum fortgesetzt werden: “Diese Mission wird den Einsatz von Kryptowährungen jenseits der Erdumlaufbahn vorführen und den Grundstein für interplanetaren Handel legen.”

Auch SpaceX-Gründer Elon Musk freute sich bei Twitter über die geplante Mission und schrieb: “Auf zum Mooooond!!”. Die Euphorie des Tesla Chefs wirkt jedoch verstörend, noch einen Tag zuvor hatte der Tesla Chef die Aktienkurse der Kryptowährung durch eine Äußerung in einer US-Comedy-Show zum Einsturz gebracht. Bei “Saturday Night Live” bezeichnete Musk die Währung Dogecoin mit einem Marktwert von umgerechnet rund 60 Milliarden Euro als “Abzocke” und “ein unaufhaltsames Vehikel, das die Welt erobern wird”.

QUELLE

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button