Sport

Vier Tore gegen Portugal – Deutschland kommt dem Achtelfinale näher

Die deutsche Nationalmannschaft ist dem Achtelfinale der Fußball-Europameisterschaft einen Schritt nähergekommen. Das DFB-Team feierte im zweiten Gruppenspiel gegen Portugal einen 4:2 (2:1)-Sieg.

Cristiano Ronaldo brachte Portugal in Führung (15. Minute), doch zwei Eigentore der portugiesischen Verteidiger Rúben Dias (35.) und Raphaël Guerreiro (39.) drehten das Spiel zugunsten des deutschen Teams. In der zweiten Hälfte trafen Kai Havertz (51.) und Robin Gosens (60.), die zu den auffälligsten deutschen Spielern gehörten. Diogo Jota gelang das zweite Tor für Portugal (67.).

Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw ist hinter Frankreich (4 Punkte) nun mit drei Punkten Zweiter der Gruppe F. Dahinter folgen Portugal (3) und Ungarn (1). Mit einem Sieg im letzten Gruppenspiel gegen Ungarn (23. Juni, 21 Uhr, TV: ZDF) stünde das deutsche Team sicher im Achtelfinale.

Löw schickte dieselbe Startelf auf den Rasen der Münchner Arena, die auch bei der 0:1-Niederlage gegen Frankreich begonnen hatte. Das deutsche Team startete geordnet und ließ sich von den zunächst hoch stehenden Portugiesen nicht unter Druck setzen. Der vermeintliche Führungstreffer von Robin Gosens zählte wegen einer vorangegangenen Abseitsposition von Serge Gnabry nicht (5.). Das deutsche Team drängte immer wieder gefährlich in den portugiesischen Strafraum.

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Check Also
Close
Back to top button