Sport

Volltreffer durchs Nadelöhr

Die Szene des Spiels: Gleich ein halbes Dutzend Pariser hatte es sich zur Aufgabe gemacht, den drohenden Einschlag zu verhindern. Fünf von ihnen stellten sich zur Mauer auf, Marco Verratti legte sich hinter den Mitspielern auf den Rasen, um auch die schlitzohrigsten Freistoßvarianten abzublocken. Doch City-Angreifer Riyad Mahrez brauchte keinerlei Schnörkel, um den Ball aus gut 20 Metern im Tor zu versenken – er brauchte lediglich das Glück, dass sich Presnel Kimpembe und Leandro Paredes beim Hochspringen so zueinander drehten, dass eine ballgroße Lücke frei wurde. Mahrez brachte den Ball durchs Nadelöhr, Keylor Navas im PSG-Tor erkannte zu spät, was geschehen war. Und Manchester City lag nach 71 Spielminuten im Pariser Prinzenpark vorn.

QUELLE

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button