Sport

Der Überall-Angreifer

Es war eine knappe halbe Stunde gespielt in der Duisburger Arena, als die »Deutschland«-Rufe eines Fans von außerhalb des Stadions zu hören waren. Nun ist ein Anhänger kein Indiz für eine verbesserte Stimmungslage rund um die Nationalmannschaft. Doch der 3:0-Sieg gegen Island am Donnerstagabend in Duisburg war zumindest ein Anfang. Vor allem die ersten Minuten mit zwei sauber herausgespielten Toren versprühten Zuversicht.

Schon vor dem Anpfiff gegen Island hatten sich die Spieler etwas dafür getan, das Image des Teams aufzupolieren. Mit selbst gemalten T-Shirts mit der Aufschrift »Human Rights« hatten sie sich zum Mannschaftsfoto aufgestellt. Ohne Katar explizit zu nennen, machten die Profis auf die Menschenrechtslage im Gastgeberland der WM 2022 aufmerksam.

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button