Sport

Für wen kommentiert man, wenn keine Fans da sind?

Der norwegische Skisprungstar Halvor Egner Granerud ist bei der WM in Oberstdorf positiv auf das Coronavirus getestet und isoliert worden. Dies bestätigte der 24 Jahre alte Topfavorit bei Instagram. »Ich fühle mich ein wenig unwohl, aber ansonsten geht es mir gut«, teilte Granerud mit: »Das bedeutet ganz offensichtlich, dass die WM für mich vorbei ist.« Am wichtigsten sei nun, wieder vollständig gesund zu werden.

Zudem wurden zwei weitere Mitarbeiter des italienischen Skisprung-Teams positiv getestet, woraufhin die Delegation entschied, die gesamte Mannschaft von der WM zurückzuziehen.

Der Weltverband FIS hatte am Mittwochmorgen mitgeteilt, dass es bei einem Mitglied des norwegischen Skisprung-Teams ein positives Testergebnis gegeben habe. Angaben zur Person machte die FIS jedoch nicht. Anfragen des SPIEGEL zu Auswirkungen auf die WM und Informationen über eventuell weiteren Betroffenen, entweder durch Quarantäne, Verdachts- oder Positivfälle, beantworteten die FIS sowie die WM-Organisatoren zunächst nicht.

Bundestrainer Stefan Horngacher teilte mit, er habe von dem positiven Test aus den Medien erfahren, über die näheren Umstände sei er nicht informiert: »Es ist natürlich sehr bedauerlich, dass die Wettkämpfe auf der Großschanze ohne einen der weltbesten Skispringer stattfinden werden.« Zunächst hatte die Tageszeitung »VG« über das Testergebnis berichtet.

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button