Kultur

Zwei deutsche Eigenproduktionen angekündigt

Disney+ geht in die Offensive: Der Streaming-Riese hat auf einem digitalen Presseevent bekannt gegeben, dass zehn neue Eigenproduktionen aus Europa in Auftrag gegeben wurden. Das berichtet unter anderem die US-Branchenseite “Deadline”. Unter den zehn Originals sind auch zwei Serien aus Deutschland.

Bei den zwei Serien handelt es sich um “Sultan City” und “Sam – ein Sachse”. Erste ist eine schwarze Komödie, in der die Mutter einer deutschtürkischen Familie zufällig zum Kopf eines kriminellen Imperiums wird. “Sam – ein Sachse” beruht hingegen auf wahren Begebenheiten. Sie zeichnet die Lebensgeschichte von Samuel Meffire (50) nach, der in den frühen 90er-Jahren Ostdeutschlands erster afrodeutscher Polizist wurde. Später rutsche er selbst in die Kriminalität ab und verbüßte eine siebenjährige Haftstrafe.

Neben den deutschen Serien sind vier Projekte aus Frankreich, drei aus Italien und eines aus den Niederlanden in Arbeit. Acht der zehn Serien werden bei der neuen Disney+-Marke “Star” zu sehen sein. “Star” startet global am 23. Februar. Während sich Disney+ weiterhin als Familien-Unterhaltung versteht, soll Star Erwachsene mit seinem Programm ansprechen. Wann die europäischen Eigenproduktionen zum Abruf bereitstehen werden, ist bisher allerdings nicht bekannt. Gedreht wird aber bereits.

QUELLE

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button