Gesellschaft

Feuerwehr warnt Bevölkerung

Ein Brand in einer metallverarbeitenden Fabrik in Berlin-Marienfelde hat in der Nacht zu Freitag einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Anwohner wurden wegen der starken Rauchentwicklung gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Betroffen sei ein Umkreis von etwa drei Kilometern rund um den Brandort, teilte die Feuerwehr mit.

Verletzte gebe es bislang nicht. Die Löscharbeiten waren auch am frühen Freitagmorgen noch im vollen Gang und könnten sich laut Einschätzung der Feuerwehr bis in den Vormittag ziehen.

Ersten Erkenntnissen zufolge war der entstandene Rauch nicht gesundheitsgefährdend, auch wenn Spezialfahrzeuge der Feuerwehr teils erhöhte Messwerte in der Luft meldeten. Die Einsatzkräfte versuchten unter sehr gefährlichen Bedingungen zu verhindern, dass sich der Brand weitere Bereiche ausbreitet, schrieb die Feuerwehr auf Twitter. Gefährlich sei der Einsatz, weil in der Halle verschiedene Chemikalien reagieren oder giftige Gase entstehen könnten. Die Feuerwehr sei mittlerweile mit rund 160 Kräften vor Ort.

QUELLE

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button