Gesellschaft

Starker Schneesturm im Norden erwartet

Dem Norden Deutschlands steht wahrscheinlich ein heftiger Wintereinbruch bevor. Die Meteorologen des Deutschen Wetterdiensts erwarten für das Wochenende starke Schneefälle, die mit Sturm stark verweht werden könnten. Mit einer satten Ostströmung könnte dann über dem Norden von Samstag an eisige Arktisluft einsickern. Ob und wieweit die Kälte auch nach Süden vordringt, ist allerdings noch unklar.

„Es sieht danach aus, als ob da was im Busch ist“, sagt Tobias Reinartz vom Deutschen Wetterdienst in Offenbach. Der Meteorologe rechnet mit einer sehr winterlichen Lage, allerdings müsse man die Details der außergewöhnlichen Wetterlage noch abwarten. Seit einigen Tagen berechnen die Wettermodelle ungewöhnliche Schneehöhen vom Emsland bis Berlin, einige Läufe gehen verbreitet von 20 bis 30 Zentimetern Schnee in kurzer Zeit aus. „Wenn es so kommt, wird man davon noch Jahre sprechen können“, sagt Reinartz.

Grund für die noch bestehenden Unsicherheiten in der Vorhersage ist eine ausgeprägte Grenzwetterlage über dem Norden, die sich zum Wochenende ausbildet. Sie trennt arktische Polarluft von subtropischer Mittelmeerluft im Süden. Dadurch werden hohe Temperaturgegensätze in Deutschland erwartet, an den Alpen könnte es mit Föhn annähernd zwanzig Grad warm werden, während es im Norden frostig wird.

„In Süddeutschland kriegt man vom dem Wintereinbruch nichts mit“, sagt Reinartz, bis in höchste Lagen setze sich das massive Tauwetter fort. Die Hochwassersituation an den großen Flüssen bleibt dadurch weiter angespannt.

QUELLE

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button